Archiv der Kategorie: Notizen aus der Provinz

Mediensplitter

Da hat sich ein anscheinend in jeder Hinsicht sachkundiger Lederkugel-Treter einmal mehr politisch geäußert: „Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka hat sich abermals klar gegen die AfD positioniert und ist dafür nach eigenen Angaben von Unterstützern der in Teilen rechtsextremen Partei angefeindet worden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bosheiten, Der Deutsche, my daily hatespeech, Notizen aus der Provinz, panem et circenses, Satire inhärent | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Frankfurt – Geburtsort des deutschen Selbsthasses

„Architektonische Bußübungen„ Seit etwas mehr als dreißig Jahren lebe ich nun im Dunstkreis von Frankfurt. Aus beruflichen Gründen aus der fränkischen Provinz exiliert in den Randbereich dessen, was man die Rhein-Main-Region nennt – wirtschaftsstarker, eindrucksvoller Kosmos deutschen Schafffens- und Handelsgeistes. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Deutschland, Eliten, Geschichte, Heimat, Irrenhaus Deutschland, Kultur, Moderne, Monumente, Notizen aus der Provinz, Sozialdemokraten, Sozialisten, Welterbe, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

Der Krise ein Gesicht geben…

vor der Krise – nachdenklich … während der Krise – mit Mundschutz „homemade“ – aber ohne „Maulkorb“! Email this page

Veröffentlicht unter Notizen aus der Provinz, Persönliches, Uncategorized | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Was wünscht man sich – was erwarten wir nach der Krise?

Versuch einer vorausschauenden Bilanz Der Untertitel beinhaltet eigentlich eine „contradictio in adjecto“, aber ich lasse ihn mal so stehen. Vom Ausnahmezustand zum Aufstand? Diese Ausnahmesituation, wie sie gegenwärtig unser gesamtes wirtschaftliches und soziales Leben niederdrückt, muss – nein – wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bayern, Deutschland, Eliten, Finanzen, Geschichte, Kultur, Medien, Moderne, Notizen aus der Provinz, Politiker, Subsidiarität, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Nutzen verhindert, Schaden gemehrt …

„Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bunte Republik, Deutschland, Eliten, Geschichte, Irrenhaus Deutschland, Kriminalität, Medien, Medizin, Notizen aus der Provinz, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Glanzleistungen des (Lokal-)Journalismus

Wenn man aufmerksam die Produkte des deutschen Qualitätsjournalismus studiert, stößt man gewiss täglich auf Höchstleistungen. Ich meine jetzt nicht Spitzenleistungen im redaktionell-manipulativen Meinungsbereich, sondern eher im Sprachlichen, in der Formulierungskunst angesiedelt. Hier ein solches Beispiel journalistischer Sprachmächtigkeit, gefunden im Lokalteil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog Spezial, Bosheiten, Journalisten, Notizen aus der Provinz, Realsatire, Sprache | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

„Stadtmaus gegen Feldmaus“

Oder: Eine neue Operation der linken Spalter? Da hat die Ministerin aber etwas angefacht: „Unter dem Hashtag #Dorfkinder starten Bundesministerin Julia Klöckner und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine Kampagne für die ländlichen Regionen in Deutschland. #Dorfkinder lenkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter "right is right", Bürgerkrieg, Deutschland, Die Grünen, Eliten, Irrenhaus Deutschland, Journalisten, Konservatismus, Kriminalität, Kultur, Medien, Notizen aus der Provinz, Satire inhärent, Sozialdemokraten, Sozialismus, Standpunkt, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Ist der Mai recht kühl und nass …

Die Europawahl, Wetter und Bauernregeln Ist der Mai recht kühl und nass, füllt´s dem Bauern Scheun und Fass. Das Thema (menschgemachte) Klimakatastrophe soll die Europawahl entscheidend beeinflusst haben und den Grünen hierzulande das beste Ergebnis seit je beschert haben: „Sunday … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bosheiten, Die Grünen, Medien, Notizen aus der Provinz, Vorsicht Satire | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Maibaum klauen

… ist eine Tradition in Bayern und hat nach bestimmten Regeln zu erfolgen: https://www.antenne.de/experten-tipps/prominente-und-buntes/maibaumklau-das-sind-die-regeln 1967 haben wir Abiturienten in unserer fränkischen Heimatstadt dem dortigen „Heimat- und Gebirgstrachtenverein“ drei Tage vor der geplanten Aufstellung den Baum geklaut. Als Strafe dafür, gaben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Brauchtum, Franken, Heimat, Kriminalität, Notizen aus der Provinz, panem et circenses, Tradition | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Wer – und wie „tranchiert“ man die AfD?

Der mittelfränkische Abgeordnete Raimund Swoboda tritt aus AfD-Landtagsfraktion und der Partei aus, verkündete der Fraktionsvorsitzende der AfD im Bayerischen Landtag, Markus Plenk vor einigen Tagen. Nun hat er selbst bekanntgegeben, dass er die AfD verlassen und zur CSU überwechseln wolle. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demokratie, Denunzianten, Geschichte, Journalisten, Kriminalität, Medien, Notizen aus der Provinz, Parteien, Politiker, Wahlen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare