Archiv der Kategorie: Sprache

„Der gute Kamerad“

Die heimliche deutsche Hymne Der nachfolgende Artikel erschien erstmals 2015 auf „altmod“. Ich wollte es fast nicht glauben, als in der damaligen zentralen Gedenkfeier unserer bunten Republik zum Volkstrauertag im Bundestag erstmals wieder das Lied vom Guten Kamerad erklang. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bunte Republik, Deutsches Liedgut, Deutschland, Fremde Federn, Gedenktag, Geschichte, In Memoriam, Literatur, Militär, Musik, Sprache, Tradition | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Wolf Schneider: Ein Nachruf

von Prof. Walter Krämer Original auf achgut erschienenhttps://www.achgut.com/artikel/wolf_schneider_ein_nachruf Ein ganz Großer ist gestorben. Wer in Deutschland berufsmäßig zu schreiben hat, kam und kommt um Wolf Schneider nicht herum. Und wer das so tut, dass andere diese Texte mit Gewinn und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutsche Sprache, Fremde Federn, Nachruf, Sprache | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Infantilismus und „Wumms“

„Es gibt kaum etwas Abstoßenderesund Unnatürlicheres als den Anblickeines gebieterischen und eigensinnigen Kindes,welches seiner ganzen Umgebung Befehle erteilt.“Jean-Jacques Rousseau Viele Entwicklungen in der Politik und in unserem gesellschaftlichen Geschehen sind mit dem Phänomen der Infantilisierung oder dem des Puerilismus zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bosheiten, Bunte Republik, Der Westen, Deutschland, Die Grünen, Eliten, Mainstream, Politiker, Sprache, Staat und Gesellschaft, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Was darf man als gebildeter Mensch hier und da sagen?

Eine Glosse über Gossen- oder Fäkalsprache im (politischen) Diskurs Wenn man nicht nur US-amerikanische Filme neueren Datums ansieht und hinhört, ist man inzwischen überzeugt, dass uns bislang verfemte Ausdrücke unwiderruflich in die Verkehrssprache – auch und gerade unter gebildeteren Kreisen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bosheiten, Brauchtum, Diskurs, Eliten, Glosse, Kultur, Mainstream, Politiker, Satire, Sprache, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Ist „Gendern“ ein Menschenrecht?

Na klar, wie das Recht auf Dummheit, Faulheit, Selbstsucht, Inkompetenz, Größenwahn usw. – sage ich. Und keiner mag das alles. Die ehemalige ZDF-Moderatorin Petra Gerster – auch so eine verschlagene Quasseltante des „Öffentlich Rechtlichen“ – war erschrocken über Reaktionen auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter "Öffentliche Meinung", "right is right", Aufruf, Der Deutsche, Deutsche Sprache, Feminismus, Irrenhaus Deutschland, Journalisten, Kultur, Linke, Medien, political correctness, Sprache, Staat und Gesellschaft, Standpunkt, Untergang des Abendlands, Was ist links?, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Niedersachsen verbietet den Buchstaben Z

Andere Bundesländer wollen sich anschließen … Wäre diese Meldung an diesem Freitag erschienen, hätten die meisten gewiss „April, April“ gerufen.Aber man meint es ernst! Das ZDF klärt uns darüber auf „Der Buchstabe „Z“ gilt als pro-russisches Kriegssymbol. Einige Bundesländer wollen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Irrenhaus Deutschland, Medien, Militär, Nonsense, Politiker, Propaganda, Realsatire, Sprache | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Frustabbau: der Klaus in mir muss mal raus!

Eine Politiker-Beschimpfung mit Klaus Kinski Vorsicht, das wird hart – nichts für empfindliche Personen und für solche, die auch im »Diskurs» gute Erziehung und schickliche Sprache erwarten! Nicht, dass ich nicht wüsste, wie ich mich zu benehmen hätte. Aber irgendwann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bosheiten, Deutsche Sprache, my daily hatespeech, Politiker, Satire, Sprache, Standpunkt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Deutschland – Das Land der Kultur

Als Marcel Reich(-Ranicki) 1929 – er war kaum neun Jahre alt – aus seiner polnischen Geburtsstadt Wloclawek von seiner Familie nach Berlin geschickt wurde, verabschiedete ihn seine Mutter mit den Worten: „Du fährst, mein Sohn, in das Land der Kultur.“Wer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter "right is right", Deutsche Sprache, Deutschland, Die Grünen, Geschichte, Heimat, Konservatismus, Kultur, Literatur, Medien, Persönliches, Sprache, Staat und Gesellschaft, Standpunkt, Tradition, Welterbe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Tagessplitter 23. März 2021

Deutschverderber Mein Abreißkalender „Mit dem Grimmschen Wörterbuch durchs Jahr“ lieferte mir heute das Stichwort „Deutschverderber“: Deutschverderber, m. der die deutsche sprache, zumal durch einmischung unnötiger undeutscher wörter verdirbt, oder der falsche formen gebraucht. eine gesellschaft (die deutsche zu Ulmstädt) die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog Spezial, Bürgerkrieg, Deutsche Sprache, Deutschland, Eliten, Irrenhaus Deutschland, Kultur, Sprache, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen

1621 – vor 400 Jahren wurde der große deutsche Dichter des Barock geboren »Ruhm ist Mitgedachtwerden, wenn an ein ganzes Volk gedacht wird«. Dieses Wort von Wilhelm Raabe gilt auch für den fränkisch-alemannischen Dichterdes »Simplizius Simplizissimus« Gerd-Klaus Kaltenbrunner Die Quellen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abendland, Deutsche Sprache, Heimat, Kultur, Literatur, Sprache, Welterbe | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar