Wohin treibt die Bundesrepublik – 2024?

„Wohin treibt die Bundesrepublik?“ lautete 1966 die Frage und der Titel einer (damals heftig umstrittenen) Schrift von Karl Jaspers.
Ich habe 2017 hier einen Beitrag dazu verfasst, unter dem Eindruck des Merkel-Regimes und aus der Beobachtung als politisch denkender Zeitzeuge seit den 60er Jahren.
Merkel ist weg, aber es ist nicht besser geworden in unserem, des Bundespräsidenten „besten Deutschland, das es je gegeben hat“.

Karl Jaspers:
„Die Demokratie der Bundesrepublik wandelt sich vor unseren Augen. Es werden Wege beschritten, an deren Ende es weder eine Demokratie noch einen freien Bürger geben würde …!“

Ich schrieb seinerzeit:
Die Lektüre der gesamten Schrift liefert für den historisch Interessierten ein weiteres Mal Einsichten nicht nur in das sich selbst zerstörende demokratische System der Bundesrepublik. Viele der Gedanken muten denn heute auch fast hellseherisch an … wie das berühmte Menetekel aus dem „Buch Daniel“ an: Als eine unheilverkündende Warnung, einen ernsten Mahnruf und Vorzeichen drohenden Unheils, das Gott dem König Belšazar als Ankündigung seines baldigen Todes und Untergangs seines Königreiches überbracht haben soll.“

Weiter Karl Jaspers:
„Die Parteien, die keineswegs der Staat sein sollten, machen sich, entzogen dem Volksleben, selber zum Staat. Ursprünglich vielfach autonome Bildungen aus der unbegrenzten Freiheit des Volkes, werden sie in ihrem Bewußtsein zu den Machtträgern selber. Der Staat, das sind die Parteien. Die Staatsführung liegt in den Händen der Parteienoligarchie. Sie usurpiert den Staat.
… Parteienoligarchie … heißt: Verachtung des Volkes. Sie neigt dazu, dem Volke Informationen vorzuenthalten. Man will es lieber dumm sein lassen. Das Volk braucht auch die Ziele, die die Oligarchie jeweils sich setzt, wenn sie überhaupt welche hat, nicht zu kennen. Man kann ihm statt dessen erregende Phrasen, allgemeine Redensarten, pompöse Moralforderungen und dergleichen vorsetzen. Es befindet sich ständig in der Passivität seiner Gewohnheiten, seiner Emotionen, seiner ungeprüften Zufallsmeinungen.
… Es besteht, soweit man sieht, kein Plan zur Errichtung einer Diktatur. Es gibt keine zielbewußte Lenkung dorthin, keine Organisation, keinen Hitler. Aber es koinzidieren Kräfte, Gesinnungen, Wege, die dorthin führen können.“

Das Modalverb „können“ darf man inzwischen aus dieser Aussage von Jaspers streichen.
Unter dem Signum „Kampf gegen rechts“, das eigentlich ein Kampf gegen eine demokratisch gewählte Opposition ist, wird die Demokratie ausgehebelt, ist eine Meinungsdiktatur errichtet worden, ja eine unverhohlen totalitäre Aneignung des ganzen öffentlichen, heißt politischen und gesellschaftlichen Lebens; und eines Großteils der Medien, diesen willfährigen Dienern dieser Entwicklung. Die Erbeutung ist in die Universitäten und den Kulturbetrieb gelangt, die Kirchen und sogar Wirtschaftsverbände.

„Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!“ – B. Brecht

Wie so etwas geschehen kann, schilderte schon K. Jaspers:
„Sicherheit hat in der Demokratie eine elementare Grenze. Die Sicherheit besteht solange, wie bei Uneinigkeit das Mehrheitsprinzip gilt. Nur wenn sich jeweils die Minorität der Majorität fügt, mit dem Vorbehalt, durch weitere Überzeugung die Majorität zu ändern, kann Gewalt ausgeschlossen werden. Ohne das Mehrheitsprinzip gibt es keine funktionierende Demokratie.
Wie aber, wenn bei dieser Abstimmung die Mehrheit die Demokratie das Mehrheitsprinzip selber abschafft? Wenn die Mehrheit einer Minderheit, die sich »Avantgarde«, Elite, Partei nennt, die unbeschränkte Herrschaft überträgt? Wenn die Grundrechte, die nach unserem Grundgesetz jeder Änderung und auch einer späteren Abstimmung entzogen sind, durch Mehrheit abgeschafft werden? Wenn durch die Freiheit der Abstimmung die Freiheit selber vernichtet wird?“

In der BRD hat in den letzten Jahren verstärkt diese links-grüne Transformation des gesamten staatlichen und gesellschaftlichen Lebens stattgefunden.
Und wir erleben derzeit eine schamlose Okkupation von Macht durch den Kanzler und die Politiker der Ampel-Parteien – mit der Unterstützung durch den ÖRR und sog. „Qualitätsmedien“. Trotz offensichtlicher Unfähigkeit, Versagen und der Zerstörung aller wirtschaftlichen Grundlagen unseres Staates, bei Verstoß gegen das Verfassungsgebot „seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden“ (Artikel 56 GG).
Man redet nicht mehr miteinander, sondern gegeneinander, man verfolgt mit „Hass und Hetze“, diejenigen, denen man das propagandistisch unterstellt. Verstärkt seit der Corona-“Pandemie“, und noch einmal gesteigert, seit die einzige echte Oppositionspartei immer mehr Zustimmung erfährt und die linken, Grüne, SPD und die SED-Nachfolger, nicht nur in „Dunkeldeutschland“ von ihr überrundet werden.

K. Jaspers:
„Wenn man nicht mehr miteinander reden kann, wenn der republikanische Weg des Sichüberzeugens und der Entwicklung der Dinge durch ein Miteinander- und Gegeneinanderreden der in legalen Formen kämpfenden Mächte aufgehoben wird, wenn Politik im eigentlichen Sinne aufhört, dann bleibt Selbstpreisgabe (Ermächtigungsgesetz 1933) oder Bürgerkrieg.“

Wenn man die Massenproteste gegen die Opposition in jüngster Zeit betrachtet, hat dieser Teil der Bevölkerung „Selbstpreisgabe“ betrieben und möchte, so wie es aussieht, der Regierung „Ermächtigung“ gegen die Opposition erteilen.

„Gegen die Freigabe der Gewalt an eine absolute Herrschaft kann nur noch die Gewalt ein Schutz sein. Soll eine Minorität verzichten, wenn die Majorität die irreversible Gewalt über sie errichten, sie vernichten will? Ein Volk, das in solchem Falle nicht den Bürgerkrieg der Unfreiheit vorzieht, ist kein freies Volk. Nur der Bürgerkrieg kann in solcher Lage die angemessene Entscheidung bringen. Unterliegt dann die Freiheit, statt von vornherein auf sie zu verzichten, hat das Volk durch seine Minorität wenigstens bezeugt, was es seinem Wesen nach ist und sein könnte.“ K-Jaspers

Bürgerkrieg?
Mit Gewehren und Granaten?
Nein, das scheint (noch) fern.
Soll jedoch die angebliche Minorität verzichten? Die Unfreiheit vorziehen?
Die Bauern mit ihren Protesten haben bewiesen – anders als diese gelenkten und von Falschinformationen aufgeputschten „Anti-Rechts-Massen“ – dass sie für ein freies Volk stehen wollen.
Dagegen stehen diese neuen Faschisten, die sog. Antifaschisten, in und außerhalb der Regierung!

Jaspers:
„Grenze der Sicherheit ist dort, wo die Freiheit durch falsche Freiheit selber vernichtet, wenn Gesetzlichkeit durch Gesetz aufgehoben werden soll. Die menschlichen Dinge gestatten keine absolute Sicherheit. Freiheit kann sich nur durch Freiheit im Risiko behaupten. Wer absolute Sicherheit will, will die Unfreiheit und den politischen Tod.“

Man soll/will die demokratisch gewählte Opposition per Gesetz, per Verbot ausschalten.
Welche Perversion von „Demokratie“!
Mit den „Massen gegen Rechts“, die Hass mit Hass und angebliche Hetze mit Hetze ausschalten wollen.
Diese „Massen“ suchen offensichtlich den politischen Tod und fühlen sich in Unfreiheit dort eher zuhause.

Bundesrepublik 2024!

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter "right is right", Bunte Republik, Bürgerkrieg, Demokratie, Deutsche, Deutschland, EUdSSR, Geschichte, Irrenhaus Deutschland, Linke, Mainstream, Parteien, Politiker, Protest, Sozialismus, Staat und Gesellschaft, Was ist links?, Wir sind noch mehr abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Wohin treibt die Bundesrepublik – 2024?

  1. KW sagt:

    Richtig, man verfolgt wieder Andersdenkende, wie auch diese Gesellschaft für Staats- und Wirtschaftspolitik, die genau dieses Thema heute aufgegriffen hat.
    https://www.swg-mobil.de/2024/01/22/antifaschismus-heisst-deutschfeindlichkeit/

    Gegen die Angriffe vom Hamburger Verfassungsschutz wird sie sich gerichtlich wehren. Leider ist zu beobachten, daß auch die Justiz nicht mehr objektiv urteilt.

  2. Anonymouse sagt:

    Mich haut das um !
    Diesen „Antifaschisten“ will man nicht begegnen. Totgeprügelt zu werden ist sicher kein schönerer Tod als ein Messer im Rücken. Welch ein unbändiger Hass sich hier offenbart, ist enorm erschreckend. Ich dachte ja, man hätte sich auf der Corona-Front wieder eingekriegt, – hätte gelernt, dass nicht alles was die Regierenden von sich geben unbedingt der Wahrheit entspricht, aber da hatte ich wohl die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Gegen das was da jetzt auf unseren Strassen unterwegs ist, muten die Klimaretter mit ihren Klebe- und Sprühaktionen direkt niedlich an. Würden die Rechten so eine show abziehen, käme hundertprozentig das Militär zum Einsatz.

    Sie sagen sie seien mehr, aber das stimmt nicht. Lassen wir mal alle die zusammen an einem Tag gegen rechts auf die Strassen zum hassen gehen, eine stramme Millionen sein, oder lassen wir sie zwei stramme Millionen sein – Deutschland hat 85 Millionen ! – eher mehr. Es sind die Profiteure, die Beschäftigten in der Asylindustrie, die Ewiggestrigen Sozialisten u. Kommunisten, die Handlanger der linksgrünen Politik, die Journalien, die Jugend, die Sozialsystemabhängigen Asylanten, die auf links gedrehten Schul- und Uniabsolventen usw. – es sind viele, aber sie sind zum Glück nicht mehr.

    Lassen wir sie hassen und hetzen bis zum erschöpften Umfallen. Die Wahlen werden zeigen, was die Mehrheit will – vorausgesetzt sie fälschen sie nicht. Wenn das nachweislich passieren sollte, garantiere ich für nichts. Dann stehen die Zeichen aber wirklich auf Bürgerkrieg, denn dann ist das letzte demokratische Bürger-Instrument Schnee von gestern.

    Was ein Mob ! … ich bin noch am verdauen.

  3. Anonymouse sagt:

    Für die Sozen geht’s bergab :

    https://www.nius.de/Politik/naechste-umfrage-klatsche-nur-noch-13-prozent-wuerden-die-scholz-spd-waehlen/baee9818-f350-467b-86b5-92d5e443dbc4

    AfD stabil ! Wagenknecht lässt FDP hinter sich. Grüne leichtes plus. Mal sehen, was Maaßen aus der CDU/CSU rausziehen kann. 30% für diese Verräterpartei ist definitiv zuviel.

  4. ceterum_censeo sagt:

    Lieber altmod,
    wieder ein treffender, prägnanter Artikel Ihrerseits,, auch wenn Sie sich dabei weitgehend auf einen früheren Artikel stützen. Ja, es ist fürchterlich zu erleben, was z.Zt. in diesem Lande abgeht, eine ‚Frucht‘ der unseligen Merkel – Jahre. Leider, die Saat der dämonischen Merkel geht auf, ich selbst habe Merkel NIE getraut und muss jetzt die furchtbare Erfüllung erleben durch – von ihr auch verursachte – ihre ‚Nachfolger‘ erleben. HASS & HETZE durch diejenigen, die dies immer zu sehr anderen vorwerfen, gegen eine demokratische und demokratische wenn auch ‚unbequeme‘ Opposition (was schließlich deren ‚Geschäft‘ ist), deren Verunglimpfung und Verteufelung und schändliche Gleichsetzung mit ‚Na-zis‘, wobei wir freilich die Anfänge dessen schon unter Merkel erleben konnten. ‚Balken im eigenen Auge‘? – I wo doch, das hat und ist im Gegenteil Methode. Und von einer von Merkel SO erfolgreich nach ‚linksgrün‘ gewendeten CDU, daß nicht mal unter der heutigen Führung man sich dem Ungeheuerlichen entgegenstellt (obwohl man von so etwas zukünftig auch mal selbst betroffen sein könnte), ist da etwas zu erwarten? Ich erinnere mich noch an an einen Austausch mit Peter H. sz, über Merz, von dem (als Vorsitzenden) er sich noch etwas in Richtung einer Umkehr erhoffte. Ich meinerseits war damals schon skeptisch und werde leider bestätigt. Hoffen wir, dass solchem zutiefts antidemokratischen Treiben, abgesehen davon, daß unser Staat und Wirtschaft in den Ruin getrieben werden, daß es doch noch eine Ab-und Umkehr geben wird.
    Ihnen herzliche Grüße und alles Gute von ceterum_censeo

    • Anonymouse sagt:

      Die spielen das Spiel „Haltet den Dieb!“ – aber nicht mehr lange.
      Deren größtes Ärgernis : Die AfD hat rein gar nichts von der desaströsen Politik auf allen Ebenen zu verantworten. Deshalb muss sie unter allen Umständen vorverurteilt werden und dafür muss das ultimative Totschlagsargument „NAZIS“ herhalten. Das wird jetzt ohne Unterlass in die Hirne der Wähler gehämmert. Gerade so wie es Putin macht !!! Der sieht sich ja auch von „NAZIS“ umzingelt. Ich wusste immer, dass die roten Sozen und roten Grünen eigentlich nach Russland gehören. Bei uns sind die völlig deplatziert.

    • KW sagt:

      Der Verrat begann schon lange vor dem Merkel-Fettfleck. Mir juckt es in den Fingern, dem Albrecht Müller von den Nachdenkseiten diese Enthüllung zu schreiben, der saß ja mit dem Willy in einem Büro. Aber man bekommt keine Antwort, sinnlos. Was mich erschreckt, daß die die Ostredaktionen der Zeitungen vom Murdock genauso übernommen haben. Stand mal im Cato.

      https://apolut.net/history-willy-brandt-und-der-german-marshall-fund/

      • Anonymouse sagt:

        Guckt mal hier rein :

        https://philosophia-perennis.com/2024/01/24/die-invasion-der-usa-durch-migranten/

        Denen geht es also keinen Deut besser als uns. Irgendwer will die USA und Westeuropa (vorzugsweise Deutschland) abschaffen, und ich bezweifle stark, dass das ein uramerikanisches Interesse ist. Ein europäisches kann es auch nicht sein, denn wir sind ja nach wie vor von den USA, zumindest über die Nato abhängig. Außerdem sind die Amerikaner ein europ. Produkt ! – da leben die Nachfahren unserer europ. Vorfahren. Trump will diese Verbindung angeblich kappen und selbst in Brüssel gibt es solche Stimmen. Ein jüdisches Interesse kann es auch nicht sein, denn auch Israel ist auf die westl. Schutzmacht USA und ein stabiles Europa angwiesen. Also, jetzt mal ganz scharf nachdenken : Wer steckt dahinter ? Viel Auswahl bleibt ja nicht.
        Und Nein, auch die Raubtierkapitalisten und Großindustriellen profitieren nicht von westlichen Zuständen ala Sodom und Gomorrha. Wie man sieht, machen die vor sowas die Biege. Eine ruinierte Wirtschaft generiert Hungerleider und die kann man wahrlich nicht mehr als profitable Konsumenten bezeichnen.

        • KW sagt:

          Die USA SIND das Geschäft. Wenn man Einwanderer nach dem Nutzen nach Punkten aufnimmt, dann will man kein Volk schaffen, sondern Produzenten und Konsumenten. Und da spielen Finanzen eine Rolle, die bewegt werden müssen, nur haben die sich verselbständigt, denn der Dollar ist nur Papier. Wer klüngelte den Petrodollar aus? Kissinger. Wer finanziert die ganzen globalen Denkfabriken? Soros. Diese Art von Juden sind es sicher nicht allein, aber die Zionisten, wozu auch Rockefeller und Co gehören. Auf Weltausstellungen und Olympiaden blühte das Handwerk der Betrüger. Das sind auch wieder diejenigen, die am Völkermischmasch mitwirken. Schauen wir nach Südamerika oder Südafrika—Vergitterte Fenster, Steinmauern. Ein schönes Leben sieht anders aus. Wenn ich Fremde sehe, muß ich koxxen, auch in der Glotze. Es ist eine natürliche Abwehrhaltung, die uns nicht zugestanden wird, denn das Ziel heiligt die Mittel. Die Großindustriellen betrügen bei der Herstellung ihrer Produkte und bei den Inhalten. Die gehören dazu. Es ist die obere Schicht. Und die Kirchen sind auch immer international und vernebeln das Hirn. Auf jeden Fall haben sie sich dort ein elendes Geldsystem geschaffen, das auf Betrug aufbaut.

          • Anonymouse sagt:

            Haaallooo – ich sagte : Ein kaputtes System kann kein Schotter bringen. Es kostet nur.
            Übrigens : wer nimmt denn keine Einwanderer nach einer Kosten-Nutzen-Rechnung auf. Wer was anderes macht, hat nicht alle Latten am Zaun – so wie wir. Denn uns wird diese noch nie dagewesene Minusrechnung komplett ruinieren.
            Und welche Einwanderer in den USA sind oder werden denn „Produzenten“ ? Die kommen ja nicht, weil sie so ungeheuer erfolgreich wären, sondern weil ihnen das Brot, die Arbeit, oder ein anderes Auskommen fehlt, wie zum Beispiel der Drogenhandel. Was die an Mentalität mitbringen, braucht kein Mensch.

  5. Anonymouse sagt:

    Wohin treibt die Bundesrepublik Deutschland 2024 ?
    Hierhin:

    https://www.nius.de/News/das-beweisvideo-polizei-fuehrt-lehrer-ab-der-einigkeit-und-recht-und-freiheit-anstimmte/1db7f651-587f-4a40-a49c-b3d7c0673fb4

    Auf „Einigkeit und Recht und Freiheit“ wird von Linken mit „Faschismus !!!“ geantwortet. Und der Veranstalter / Hass-Einpeitscher redet sich auch noch raus, er wollte deeskalieren. Offenkundiger kann man ja gar nicht mehr lügen.
    Jetzt bekommt so langsam aber sicher sogar das Hoheitszeichen der BRD, die schwarz-rot-goldene Flagge einen Faschismus-Stempel. Bewegen wir uns dabei noch auf dem Boden des Grundgesetzes ? Wer eine Deutschland-Flagge oder ein Fähnchen benutzt, muss sich warm anziehen ? Werden diese Leute demnächst in Sport-Stadien einfallen und ein Massacker an Deutsch-Fahnen-Schwenkern verüben ? Sollte sie der Bundestag nicht sicherheitshalber vom Mast nehmen ? Ich rechne mit allem.

    • Anonymouse sagt:

      Da fällt mir gerade siedendheiß ein, dass ich noch vor ca. 20 Jahren etwas irritiert auf die Deutschland-Fahne meines Schwagers in seinem Garten reagierte. Damals dachte ich : „Mann, ist das peinlich !“
      Heute vermisse ich sie nicht nur bei ihm. … und er wählt jetzt die Linke !!!
      So kann’s einem gehen.

  6. Anonymouse sagt:

    Jetzt aber : Selbstangebautes ist fünfmal so Klimaschädlich wie das vom großen Acker.

    https://report24.news/grossangriff-auf-eigenen-garten-droht-eigene-nahrung-anbauen-angeblich-co2-schaedlich/?feed_id=36062

    Wie das jetzt wohl von den grünen Kindern aufgenommen werden wird ?
    Sind die nicht gerade dabei, mit klimapatriotischen Enthusiasmus städtische Hauswände, Flachdächer, Verkehrsinseln, Golfplätze u.a. in „biozertifizierte“ Nahrungsmittelflächen zu verwandeln ?
    Schluß mit der Datscha, den Schrebergärten, den Hausgärten, den Terrassen- u. Balkonbeflanzungen, den gepachteten Kleinstparzellen vom geschäftstüchtigen Bauern ?
    Das wird aber Tränenreich. Tja, Opfer sind dazu da, erbracht zu werden.

    • KW sagt:

      Damit haben sie uns schon vor gut 10 Jahren Angst mchen wollen. Die grünen Kinder wird das nicht stören, weil die hier umgedreht wurden und mit Natur nichts am Hut haben. Industrie und Politik haben sich vereint und gehen gegen Bauern und Natur vor. Hier kommt ein Bauer zu Wort, der noch mit der Natur lebt.
      https://www.manova.news/artikel/sklaven-auf-dem-eigenen-hof

      Ich habe gerade meine Joghurtbecher mit Erde raus in den Regen gestellt, weil die Aussaat von Chili ansteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.