Corona von A – Z – Teil II

Das unkorrekte und etwas zynische Sachverzeichnis zur „Krise“

Teil : Von L – Lauterbach bis Z – Zwangsmaßnahmen


Lauterbach
Karl Wilhelm.
Wäre Corona eine Durchfallkrankheit, könnte man Karlchen durchaus als Experten hierfür ansehen, denn es gibt kaum einen Politiker oder „Gesundheits-Sachverständigen“, der solche Mengen an gequirlter Sch….. produziert, wie unser Professor aus Düren.
Er ist ja eigentlich kein Arzt, denn nach dem Medizinstudium hat er sich der „Gesundheitsökonomie“ zugewandt, wohl um sich nicht möglicherweise die Finger an menschlichen Ausscheidungen schmutzig zu machen oder sich einfach mit lästigen Patienten herumschlagen zu müssen. Woher kommt die Chuzpe, sich zu Dingen zu äußern, von denen er nichts versteht? Das ist mit seinem Politikerstatus allein nicht zu erklären. Karlchen L. ist die zur Materie gewordene Nervensäge, der fleischgewordene Bullshit-Generator. Dass die ÖRR-Anstalten ihn unverdrossen und regelmäßig in Talkshows oder z.B. im Morgenmagazin in Sachen Corona zu Wort kommen lassen, rechtfertigt einmal mehr die Annahme, dass es sich bei diesen eigentlich um Irrenanstalten mit der Auftragsstellung der Publikums-Quälerei handelt. Insofern passt Karlchen dort hin.

Lockdown
Lockdown heißt aus dem Englischen übersetzt „Abriegelung“ oder auch „Ausgangssperre“ wird auch als sprachliche Entsprechung für „Massenquarantäne“ verwendet.
Davon abgeleitet gibt es jetzt den „Lockdowner“, das ist ein Politiker, der besonders vehement die Stilllegung fast aller wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten zu einem bestimmten Zeitraum während der COVID-19-Pandemie gefordert hat (Siehe „Söder“, „Lauterbach“).
Lockdown kann auch als Form des „Ausnahmezustands“ – wie in Kriegszeiten – gesehen werden (siehe „Zwangsmaaßnahmen).
Betrachtet man im internationalen Vergleich die Folgen oder auch absolut gesehen die Todeszahlen durch C., ist die Aussage gewiss gerechtfertigt: „An den Folgen der Lockdowns werden weit mehr Menschen sterben als am Virus“!

Maske
Variante der sog. Rotzfahne, staatlich verordnet. Auch „Schnutenpulli“ genannt, das vornehmlich für Selbstgewirktes.
Politiker haben auch hier eine Vorbildfunktion bezüglich der Maskenmoral. Diese sei aber allgemein am Sinken, seit Bundeskanzler Kurz ohne Maske aufgetreten sei, berichtete uns die Qualitätspresse. Aus der Maskenpflicht entsteht denn immer mehr der „Maskenverstoß“, d.i. „die Nichtbefolgung einer Vorschrift zum Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes o.Ä. in Ladengeschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln usw. zur Eindämmung einer Infektionskrankheit. Siehe auch „Covidiot“, „Coronaleugner“. Nicht nur für diese ist die Maske das Symbol für Unterdrückung und Einschränkung der Freiheitsrechte.

Medien
Die Superspreader (Siehe dort) für Belehrungen und Angsttrompeter der Regierung.
Das Bedürfnis der Menschen nach Orientierung in Corona-Zeiten (sei) riesig“, darf ein Schmierant aus der Zunft denn behaupten „Die Nachrichtensendungen und Talkformate gerade im öffentlich-rechtlichen Fernsehen finden so viel Zuspruch wie selten zuvor. Das Radio informiert über alle wichtigen Entwicklungen, klärt auf und bietet Lebenshilfe.“ Auch die Printmedien wollen sich bei den täglichen Wasserstandsmeldungen übertreffen. Worte wie „Hammer“, „Rekord“, „explodierende Zahlen“, „Sprengung der Grenzwerte“ usw. sollen den Informationsgehalt der Meldungen steigern und das Augenmerk verstärkt auf jeglichen Unfug und Zahlenzauber lenken. Außerdem hat man ja einen Staatsauftrag gewissenhaft zu erfüllen.

Merkel
Angela, Dorothea, geb. Kasner
Bundeskanzler-Darstellerin mit totalitären Anmutungen. Oberste und angeblich beim Deutschen beliebteste Koordinatorin und Kommunikatorin aller Schweinereien zur Corona-Krisen-Bewältigung, welche sie sich von anderen hat ausdenken lassen. Mit ihrer stupenden Redekunst auf allerhöchstem Klippschul-Niveau versteht sie es, sich unvergleichlich in die Herzen ihrer Untertanen zu lispeln und in den Umfragen höchste Zustimmungswerte zu erlangen; was irgendwie doch zu belegen scheint, dass Corona auch zu Hirnschäden führt.

Neuinfektion
Wenn es eine Neuinfektion gibt muss es auch eine „Altinfektion“ haben.
Je mehr getestet wird, umso mehr „Neuinfektionen“ werden erfasst und besonders wenn Massentests durchgeführt werden, steigt die Rate der „falschpositiven“, also falschen Ergebnisse.
Die „Altinfektionen“ oder Geheilten werden nicht etwa ausblendet, sie werden aufsummiert, um uns eine eindrückliche „Infektionslage“ zu suggerieren.
Ein Rückgang der Neuinfektionsrate scheint nicht im Interesse der Politiker und der Medien zu liegen. Wie könnte man denn sonst die „Zweite Welle“ herbeischwadronieren, und die Medienschaffenden könnten dann nicht mehr in steten Superlativen schwelgen (siehe „Überbietungswettbewerb“). Steigen die Neuinfektionen, steigt für den Fernsehkonsumenten auch die Aussicht auf ein wieder tägliches, unterhaltendes „ARD extra“ oder „ZDF spezial“ zu Corona.

Normalität
Etwas, in das wir laut Politikermund nicht mehr zurückkehren werden. Gut!? Wem das, was vor dem Ausbruch hierzulande geschah, als „normal“ erscheint, dem ist eh nicht zu helfen. Die Flutung des Landes mit „Geflüchteten“ aus fernsten Ländern, die täglichen Meldungen über Vergewaltigungen, Messerstechereien, Randalen, Brandstiftungen usw., die Verslumung unserer Städte, die Denunziationskultur gegenüber Andersmeinenden und -denkenden, der Meinungsterror der Medien und der Politik, das alles wird nicht etwa abnehmen. Die „Krise“ bietet Gelegenheit, z.B. den Ökoterror zu verschärfen und etwa die EU noch weiter aufzublähen. Dazu Schäuble, der Untote aus dem Ländle: „Die Corona-Krise ist eine große Chance, weil der Widerstand gegen Veränderungen in der Krise geringer werde. Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen.“ Also ein Grund, die Krise noch zu prolongieren.

Öffnungsdiskussionsorgie
Eine dieser unübertreffbaren Wortneuschöpfungen, scharf gelispelt von Kanzlerin Angela der Einzigartigen. Mit Ö. meint sie den von ihr „als übermäßig und unverhältnismäßig empfundenen Meinungsstreit zu den Lockerungen der während der COVID-19-Pandemie verhängten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen“.
Um diese Führungskraft mit ihrer Sprachmächtigkeit beneidet uns angeblich die Welt.

Pandemie
P. bezeichnet eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit, im engeren Sinn die Ausbreitung einer Infektionskrankheit. Im Unterschied zur Epidemie ist eine Pandemie örtlich nicht beschränkt… Die WHO hat in ihren zuletzt im Mai 2017 überarbeiteten Leitlinien zum Pandemic Influenza Risk Management festgelegt, dass die Ausrufung einer Pandemie – also der Übergang von einer Epidemie zur Pandemie – durch den Generaldirektor der WHO erfolgt“ (Wikipedia).
Die Leitlinien wurden gegenüber den Vorgängerpapieren so verändert, dass es den Verantwortlichen nun noch leichter gemacht wird, eine P. ausrufen zu können.
P. darf nicht mit der Panikdemie verwechselt werden: die sich rasch verbreitende sehr große und lähmende Angst vor der COVID-19-Pandemie, die u.a. durch die übertriebene mediale Berichterstattung ausgelöst wird.

Pandemiesicher
den Hygienebestimmungen während der COVID-19-Pandemie genügend“.
Eine italienische Geschäftsfrau hat eine pandemiesichere Badebekleidung kreiert: Den Trikini – ein Bikini mit passender Gesichtsmaske, der angeblich zum Verkaufsschlager wurde.

Politiker
Neben Versicherungsvertretern und Werbefachleuten haben Politiker das geringste Ansehen unter allen Berufsgruppen. Woher kommt das wohl?
Warum aber dann Corona-Knallchargen wie Merkel und Söder bisher nie erreichte Umfragewerte erhalten, mutet paradox an.
In der Krise laufen die P. zu ihrer Höchstform auf. Überall auf dieser Welt drehen sie wegen Corona völlig durch. „Von Medien, falschen Beratern, von China, der WHO und vor allen Dingen der Pharmaindustrie (?) gejagt, wollen sie sich gegenseitig mit ihren völlig überzogenen Maßnahmen übertreffen.
Ein ganz besonderes Exemplar der Gattung „durchgeknallter Politiker“ ist aktuell Großbritanniens Premierminister Boris Johnson, auch der „Söder von der Insel“ genannt. Mit einer „Operation Moonshot“ will er sich an Spitze der Tester und Lockdowner setzen.

Quarantäne
Eine um 1400 aufgekommene Reisesperre für seuchenverdächtige Ankömmlinge – Venedig verbot bereits 1374 die Hafeneinfahrt für pestverdächtige Schiffe – bezeichnete man in Italien als quaranta giorni (vierzig Tage)“ (Wikipedia).
Schiffe („Wir lagen vor Madagaskar und hatten die Pest an Bord …“) scheinen der geeignete Ort für die Durchführung einer umfassenden Quarantäne, wie auch das Beispiel des Kreuzfahrtschiffes Diamond Princess zeigt, das im Februar im Hafen von Yokohama unter Quarantäne gestellt wurde.
Qu. kann vom Gesundheitsamt angeordnet werden und dafür hat das RKI einen Flyer erstellt, Titel: „Häusliche Quarantäne (vom Gesundheitsamt angeordnet): Flyer für Kontaktpersonen“.
Qu. kann auch Politiker betreffen (z.B. Altmaier, Heiko Maas). Die Hoffnung aber, diese könnten dann doch für längere Zeit aus der Öffentlichkeit verschwinden, erfüllt sich denn schließlich doch nicht.

Risikopatienten
Besonders durch Corona gefährdete Personen. Überwiegend Leute, die sich abweichend von staatlichen und ärztlichen Gesundheitsratschlägen und -Vorgaben verhalten und in ausuferndem Hedonismus durch Alkohol, Zigaretten, Süßigkeiten- oder Fleischkonsum, stundenlanges Fernsehen (sog. Couch-Potatoes) usw. ihre Gesundheit ruinieren. Sie belasten mit Herz-, Kreislauf- und Lungenerkrankungen, Diabetes mellitus usw. die solidarische Krankenversicherung über Gebühr. Als Risikopatienten zählen auch Leute, die inzwischen einfach zu lange gelebt haben und mit ihrem Renten- und Pensionsbezug den „Generationenvertrag“ einseitig zu ihren Gunsten abschöpfen.
So gesehen sind „Risikopatienten“ für die Sozialsysteme in Coronazeiten eigentlich kein Risiko, soll doch das Virus für das sozialverträgliches bzw. entlastendes Frühabsterben dieser Bevölkerungsgruppe sorgen.

RKI
Das Robert Koch-Institut (RKI) ist eine (angeblich) selbstständige deutsche Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten.
Das Robert Koch-Institut ist in der „Corona-Krise“ wohl zur bekanntesten Behörde der Bundesregierung geworden.
Tagtäglich erfolgen Verlautbarungen, die über sämtliche Medien verbreitet werden. Das geht inzwischen so weit, dass BILD schon fragt: „Werden wir von RKI-Virologen regiert?“
Je länger die Krise dauert, umso mehr häuft sich die Kritik an den Bekanntmachungen des Instituts mit dem großen Namen. Und die „Bild“-Zeitung mokierte sich schon: „So oft lag das RKI mit Prognosen daneben“, sogar der „Spiegel“ spöttelte über eine große „Meldelücke“ des Instituts.

R-Wert
Mathematische Formel, um ein Infektionsgeschehen rechnerisch zu erfassen. Man muss dabei eigentlich zwei Werte einbeziehen: die Basisreproduktionszahl R 0 und die Nettoreproduktionszahl R. Für den Laien nicht ganz einfach zu durchschauen.
Die Veröffentlichung des R-Wertes dient neben der Zahl von Neuinfektionen und anderen „Warnzahlen“ (siehe dort) dazu, das Publikum ausreichend in Spannung oder Panik zu halten und über Ausweitung oder Lockerung der Shutdown-Maßnahmen zu entscheiden. Ein R-Wert größer 1 ist bedenklich, einer unter 1 interessiert aber die Panikmacher nicht, er könnte in der Öffentlichkeit positive Erwartungen erzeugen.

SAR-Wert/SAR
Anteil der Kontaktpersonen eines Infizierten, die infolge des Kontakts innerhalb einer bestimmten Zeitspanne tatsächlich an einer (Virus-)Infektion erkranken. SAR ist die sogenannte sekundäre Befallsrate, auf Englisch „secondary attack rate“ und wird SAR abgekürzt. Der Spiegel informiert uns dazu: „Für einen Haushalt könnte man wegen des engen, langen Kontaktes der Mitglieder annehmen, dass der SAR-Wert bei 100 Prozent liegt, man sich also immer an infizierten Mitbewohnern ansteckt. Doch das ist falsch. Bereits frühere Studien … haben gezeigt, dass das neue Coronavirus nicht zwingend alle Mitglieder eines Haushalts trifft, wenn es einmal eingeschleppt wurde.“
Also auch wieder so ein Wert, der je nachdem zur Verschleierung oder zur Erzeugung von Panikattacken verwendet werden kann.

Schule
Ort, an dem man unseren Nachwuchs auf die „Normalität“ einstimmen will und besondere Quälmaßnahmen einsetzen kann. Man meint, dass die Lehrer auf Seiten ihrer Schüler stehen würden und sich gegen unsinnige obrigkeitliche Maßnahmen einsetzen würden. Weit gefehlt, die meisten Steißtrommler oder Pauker bleiben einfach zuhause oder unterstützen in ihren Laberzirkeln (Lehrerverbände und GEW) die staatlichen Willkürmaßnahmen. So fordert jetzt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) eine generelle Maskenpflicht auch in den Klassenzimmern.

Schweden
Einziges europäisches Land und eines der wenigen weltweit, das keinen Lockdown (siehe „Lockdown“) verfügt hat.
„Unverantwortlich“, „kurzsichtig“, „lebensgefährlich“ waren noch die sanftesten Attribute, welche die internationale Schandpresse für die schwedische Entscheidung aufbrachte. Als kaltherzig und stur wurde denn auch Schwedens Staats-Epidemiologe Tegnell bezeichnet, weil er nicht dem Beispiel anderer Länder folgte, sondern Schulen, Restaurants, Fitness Center und Grenzen offen hielt. Für viele Schweden und natürlich für die hiesigen „Coronaleugner“ verkörpert er indessen die Vernunft.
Anders als in praktisch jedem anderen Land ist es in Schweden nicht die Politik, welche die großen Entscheidungen treffe, sondern Schwedens staatliche Gesundheitsagentur als unabhängige Autorität. Ob das in Blick auf das RKI in Deutschland auch so zu sehen wäre, kann bezweifelt werden (siehe RKI).

Schweinegrippe
Klassischer „Pandemieauslöser“. Schon bei der Spanischen Grippe 1918 mit Millionen Toten soll möglicherweise das Schweinegrippevirus („Subtyp H1N1“) ursächlich gewesen sein. H1N1-Virus-Typen sollen sich während des 2. Weltkriegs weltweit verbreitet haben und führten immer wieder zu Epidemien. 2009 kam es dann zu einer ersten großen Pandemie nach WHO- und Drosten-Sicht.
Obwohl nicht klar war, ob der damals erzeugte Impfstoff überhaupt ausreichend wirksam ist, wurde er in Massen produziert und dann später von den einzelnen Ländern verschenkt oder kostenaufwendig vernichtet. Allein in Deutschland wurden 16 Millionen Impfdosen – Anschaffungspreis 290 Millionen € – verbrannt. An dem fehlgeleiteten Alarmismus der WHO und der Impfstoffaffäre war Drosten mitbeteiligt und erwarb sich erste Meriten und Ehrungen in seiner Zunft. Also eine echte Schweinerei das Ganze.

Seuche
Das alte Wort für Epidemie oder Pandemie.
Die semantische Verknüpfung von Seuche, Pest und Ansteckung diente schon im Mittelalter dazu, die besondere Bedrohung der Gemeinschaft durch Hexen, Juden und andere missliebige Personen herzustellen. Wer glaubt, die Zeiten seien überwunden, sieht sich im Irrtum – siehe „Covidioten“, „Coronaleugner“, „Verschwörungstheoretiker“.

Shutdown
Shutdown heißt „Stilllegung, Abschaltung“, wurde zuerst für das „Herunterfahren eines Computers“ verwendet. Es bedeutet nun den Zeitraum, in dem fast alle wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten auf politische Anordnung hin stillgelegt sind. Wird oft bedeutungsgleich mit „Lockdown“ verwendet.
Das völlige Herunterfahren des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens kann auch seine Vorteile haben, denn neben den einschränkenden Dingen hat es auch positive Folgen für die Natur. So gibt es spektakuläre Bilder vom Wasser aus den Kanälen Venedigs und von Delphinen, die sich wieder in den einst schmutzigen Häfen Sardiniens tummeln.

Söder
Markus Thomas Theodor – Bayerischer Coronator!
Nicht erst seit seinem Auftritt in diesem Kostüm auf der fränkischen Fastnacht ist er der S(c)hre(c)k der bundesdeutschen Politik. Entwickelt sich für Bayern und Deutschland zum GRÖMAZ, dem größten Ministerpräsidenten aller Zeiten. Auch als Westentaschendiktator und Idi-Alpin II anzusehen (von Idi Amin = legendärer menschenfressender, schwarzer Diktator der Republik Uganda in den 70er Jahren), hat er doch Tendenzen zu noch Größerem bis hin zum Alpen-Stalin. Ihn treibt offensichtlich die Furcht, sich in der Corona-Politik anderen Politikern gegenüber eine Blöße zu geben und muss daher im Zweifel stets für die härteren Restriktionen zu sein.
Auch Schöpfer neuer Begrifflichkeiten wenn er von „volllaufenden Krankenhäusern“ spricht – obschon die Zahl der stationär wegen Covid-19 Behandelten in Bayern aktuell bei gerade Mal 37 Personen liegt.

Spahn
Jens Georg
Gern der „Praeceptor Germaniae Rebus Coronae“, wenngleich Drosten oder Lauterbach auch Anspruch auf den Titel erheben möchten. Sein Management der Krise als Gesundheitsminister hat ihn den Titel „Maske-Nein-Maske-Ja-Jens“ oder kurz „Wackel-Jens“ eingebracht. Initiator von mehreren „Flops“ wie z.B. der „Warn-App“ (siehe dort) und so ist es müßig, mehr über den potentiellen Kanzler-Aspiranten zu verlieren, da er ohnehin gegen Söder „abloosen“ würde.

Spuckschutz
Reicht vom einfachen Spuckschutz, der Spuckwand (heißt nicht, dass man da dagegen spucken darf) bis zur Spuckschutz-Trennscheibe oder Spuckschutz-Wand. Beim einfachen Spuckschutz handelt es sich um ein durchsichtiges, flaches und einem Brett ähnliches Materialstück, das zum Schutz vor einer Tröpfcheninfektion an Verkaufstheken, Rezeptionen, in Fahrzeugen usw. angebracht wird. Scheint zum Schutz nicht ausreichend zu sein, denn Kassiererinnen müssen hinter diesen „Barrieren“ sich auch noch eine Rotzfahne (Maske) umbinden.

Studien
Bewährtes Mittel zur Verbreitung von wissenschaftlichem (Un-)Sinn. Wer in der Coronadebatte recht behalten will, muss unbedingt auf eine seriöse (?) Studie richtiger Herkunft und Aussage zurückgreifen. Ob eine darauf fußende „Evidenz-basierte“ Aussage oder gar Maßnahme wirklich nachvollziehbar ist, ist gleichgültig. Da alle in Studien aufgestellten Hypothesen „falsifizierbar“ sind, müssen sie auch nicht wahr sein. So geht nämlich „Wissenschaft“.

Superspreader
Menschen, die Viren versprühen wie ein überkochender Teekessel Wasserdampf!
Superspreader sind in C.-Zeiten potentielle Massenmörder und werden von den Medien und der Politik ähnlich solchen behandelt. Beispiel dafür gibt die Berichterstattung um eine bedauernswerte deutsch-amerikanische Gastronomieangestellte als „Superspreaderin“ in Garmisch und die Reaktionen von Politikern auf deren Existenz.
Laut Spiegel sind ja besonders Servicemitarbeiter „prädestiniert, zum Superspreader zu werden. Sie haben engen Kontakt zu Besuchern, reichen Gläser, schütteln Hände, umarmen, vielleicht gibt es zur Begrüßung auch mal Küsschen auf die Wange.“ Deshalb ist München wohl zum „Rekord-Hotspot“ geworden, spricht man ja von einer dortigen „Bussi-Bussi-Gesellschaft“.
Nicht zu vergessen sind laut wissenschaftlicher Erkenntnis dabei die bis zu 35-Jährigen als die Haupt-Treiber der Neuinfektionen.
Die Beschäftigung mit Schweinen und Hühnern in Schlachtereien scheint das Superspreading zu begünstigen und liefert denn Wasser auf die Mühlen der Müsli- und Grünzeug-Schnabulierer wie der Angsttrompeter.

Tierarzt
Auch „Veterinär“genannt. Person – meist mit Universitätsabschluss – die mit der medizinischen Betreuung und Behandlung von Tieren beschäftigt ist. Aufgrund von physiologischen und anatomischen Ähnlichkeiten des Schweins mit dem Menschen und epidemiologischer Zusammenhänge (siehe „Schweinegrippe“) ist ein Tierarzt für den „Dienstheren Bundesregierung“ ausreichend qualifiziert, deren oberste humanmedizinische Gesundheitsbehörde (RKI) zu leiten.

Todesursache
Wenn einer Corona hat und hustet, das Virus in sich trägt – demnach wohl auch „Test- oder Corona-positiv“ gefunden wird – und er wird von einem Auto überfahren, dann ist Corona zweifelsfrei die Todesursache. Wenn der Nachbar einen tödlichen Herzinfarkt erleidet und er kam unlängst erst vom Urlaub aus einem Ischgl, Mailand oder München („Hotspot“) zurück, kann nur Corona zum Tode geführt haben. Auch eine Krebserkrankung im Endstadium schützt nicht vor dem Corona-Tod.
Man sollte sich nicht mehr mit solchen Sophistereien aufhalten und fragen, ob jemand bei, mit oder durch Corona verstorben ist. Das versaut nur die eindrucksvolleen Statistiken.

Überbietungswettbewerb
Wer liefert die dramatischsten Zahlen des „Infektionsgeschehens“, die schrecklichsten Meldungen über Krankenschicksale und Todesraten, wer hat die eindrucksvollsten Bilder auf Lager usw.?
FAZ, Welt, Bild, taz, usw. liefern sich derzeit einen gnadenlosen Überbietungswettbewerb in der Krisenbearbeitung. Wohl, um ja bei der Ausschüttung der 220 Millionen durch die Bundesregierung an den darbenden Journalismus möglichst gut abzuschneiden.
Beispiel : „An ein Wettbüro beim Pferderennen erinnert die Metaphorik bei das allgäu online vom Allgäuer Zeitungsverlag GmbH : „Kaufbeuren liegt mit einem Wert von 54,7 bundesweit auf Platz 2. Auf Platz 1 liegt Garmisch-Partenkirchen (55,4). Würzburg belegt mit einem Wert von 54 Platz 3 (Stand: 14. September 2020 um 0:00 Uhr).“ kann man in einer kritischen Glosse zum Thema lesen.

Übersterblichkeit
Auch: Exzess-Mortalität, bezeichnet u.a. in der Demografie eine im Vergleich zur Empirie oder zu Erwartungswerten erhöhte Sterberate.
Sollte sich in der Bilanz der Todesfälle am Ende dieses Jahres im Vergleich zu den Vorjahren keine Übersterblichkeit ergeben, stehen die Corona-Propheten und -Schriftgelehrten blamiert da.
Also lasset uns beten!

Verschwörungstheoretiker
Auch Aluhut-Träger genannt. Im Zusammenhang mit Corona synonym zu Nazi.
Verschwörungstheoretiker führen stets widersprechende Beweise zu den Rechtgläubigen an, verweisen auf die Widersprüchlichkeiten in deren Aussagen, z.B. über Prognosen und über Todeszahlen, Wirksamkeit von Vorsorgemaßnahmen (Mundschutz), statistische Unsauberkeiten etc.
Verschwörungstheoretiker sind absolute Rechthaber oder Besserwisser, die jegliche störenden Fakten oder Widersprüche in ihren eigenen Behauptungen als ausgeschlossen ansehen. Verschwörungstheoretiker sind also eine ganze gefährliche Sippschaft, die mit den drastischen Maßnahmen der Inquisition zu bekämpfen sind (siehe auch „Seuche“).

Virologe
Lehrmeister der Virologie, also der Lehre von den Viren (von lat. „virus“, nicht zu verwechseln mit „vir“ = Mann). Sehr vielsagend bedeutet „Virus“: zähe Feuchtigkeit, Schleim, Saft, Gift! Ist ein Virologe vielleicht auch ein „Schleimer“, „Saftsack“ oder gar „Giftmischer“ – wenn auch nur mithilfe der Sprache?
Die Bundesregierung schmückt sich stolz mit einem solchen als Berater (siehe „Drosten“). Aufgrund häufig sich widersprechender und auch nachweislich unrichtiger Aussagen (=Desinformation) ist für diesen Typus von Wissenschaftler die Bezeichnung „Wirrologe“ eingeführt worden.

Warn-App
Digitaler Schrott fürs Handy. Schnapsidee des RKI und unseres Gesundheitsministers (siehe „Spahn“).
Bei einer Befragung gaben nur 32 Prozent Handybesitzer an, die Corona-Warn-App installiert zu haben. Überdurchschnittlich häufig laden sich die staatstreuen Anhänger der CDU/CSU (45 Prozent), der SPD (40 Prozent) und der Grünen (39 Prozent) diesen Staatstrojaner auf ihre Smartphones herunter.

Warnwerte
Werden in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt innerhalb von sieben Tage mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gemeldet, müssen dort Lockerungen rückgängig gemacht werden und Beschränkungskonzepte in Kraft treten.
In Söders Bayern wurde diese Reglung nun verschärft; demnach sind die Gesundheitsämter nun verpflichtet, bereits ab 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage das Gesundheitsministerium über die Ursache des Anstiegs sowie lokale Gegenmaßnahmen zu informieren. (Quelle BR)

Welle, zweite
In erster Linie ein Drohargument der Politik und verschiedener Wirrologen, um die Bevölkerung gefügig zu halten.
Als zweite Welle wird gemeinhin ein erneuter Anstieg der (durch Tests belegten) Infektionszahlen bezeichnet. Dieser wird in Bezug auf Covid-19 vor allem aufgrund von Lockerungsmaßnahmen nach einem Abflachen der Infektionszahlen befürchtet, und der damit einhergehenden abnehmenden Disziplin innerhalb der Bevölkerung, was Einschränkungen der persönlichen Bewegungsfreiheit und Social Distancing betrifft. Eine allgemeingültige Definition der „zweiten Welle“ gibt es nicht.“ (Quelle Deutschlandfunk

Tests insgesamt, 14. KW 408.341
Davon positiv getestet 36.885
Anteil der positiv Getesteten, 14. KW 9,03%

Tests insgesamt, 37. KW 1.120.835
Davon positiv getestet 9.675
Anteil der positiv Getesteten, 37. KW 0,86%

Quelle: RKI

Wo ist die zweite Welle?

WHO
Weltgesundheitsorganisation (englisch „World Health Organization“; abgekürzt WHO)
Die korrupte „Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen“.
Marionette, bei der fast jeder mal die Fäden ziehen darf – die Chinesen, Bill Gates, die Pharma-Industrie, überhaupt alle, die als Geldgeber auftreten. Bisher waren die USA der größte Beitragszahler. Trump der Schlimme hat die Unterstützung aufgekündigt, da ihm die Organisation als zu China-hörig und als zu langsam und schlampig im jetzigen Corona-Krisenmanagement erscheint. Womit er m.E. recht hat.

Wuhan-Syndrom
Gesamtheit psychischer Erkrankungen, die in Folge der während der COVID-19-Pandemie angeordneten Kontakt- und Alltagsbeschränkungen aufgrund der andauernden sozialen Isolation (besonders bei jüngeren Menschen) auftreten.
An erster Stelle stehen dabei Ängste, psychischer Stress und Erschöpfung, Nervosität und Schreckhaftigkeit sowie die Zunahme von Schlafstörungen.“ Sogar die Entwicklung von Panikstörungen habe man auf die drastischen Quarantänemaßnahmen zurückführen können.
(Quelle: Merkur.de)

Zwangsmaßnahmen
Auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) veranlasste Maßnahmen mit Einschränkung wesentlicher Grundrechte (siehe dort). Maßnahmen, die vergleichbar sind mit einem Ausnahmezustand im Kriegsrecht. Dies kann bis zur polizeilichen Abriegelung ganzer Städte und Regionen führen. Um mögliche Pläne diesbezüglich verwirklichen zu können, phantasieren Politiker, wie z.B. Söder, sogar den Einsatz von Militär.

Download this article as an e-book

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Blog Spezial, Bosheiten, Forschung, Gesundheitsreligion, Journalisten, Lügenpresse, Medien, Medizin, my daily hatespeech, Paternalismus, Politiker, Propaganda, Psychiatrie, Realsatire, Staat und Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.