Wumms oder Doppel-Wumms

Überall hört und liest man jetzt vom Scholz´Schen „Wumms“ oder gar „Doppel-Wumms“.
Nicht nur meine Wenigkeit fragte sich, was soll das? Was soll diese kindsköpfige, alberne Sprache im Zusammenhang mit einem Entscheidungsproblem in einer ernsten Zeit?

Diese Sprachwahl, und dass andere Politiker und natürlich die Medienhuren diese Quatschmetapher täglich neu einspeicheln und einem verblödeten Medienpublikum ansinnen, ist symptomatisch für diese lachhafte Bundesregierung mit diesem inzwischen mehr als nur übel riechenden Fischkopf an der Spitze.

Man höre sich dazu den Scholz in diesem Video an:

Da glaubt man eher nicht „Wumms“, sondern „Bumms“ zu verstehen: ein Wort das meine Enkel für „Furz“ verwenden. Und damit ist es fast noch besser getroffen, was der Kanzler zum Besten gibt und was diese Regierung produziert: übelriechende, heiße Luft!

Download this article as an e-book

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Deutsche Sprache, Glosse, Medien, Politiker, Rechtsstaat, Sozialdemokraten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wumms oder Doppel-Wumms

  1. Gerhard Bauer sagt:

    Richtig, er sagte „Bumms“.

    • Anonymouse sagt:

      Erst „Wumms“, dann „Doppelbumms“ – habe ich verstanden. Er spricht sowieso mit belegter Stimme. Corona scheint ihm zuzusetzen. Auch die Äuglein bemühen sich um halbmaste Funktion. Gnade vor Recht. Kranke sind nur eingeschränkt geschäftsfähig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.