Der Flüsterwitz im Merkel-Reich

In prekären oder diktatorischen Zeiten lebt der politische Witz auf. Wir Deutschen haben schon zweimal derartige „Witzperioden“ erlebt und befinden uns allem Anschein nach nun in der dritten.
Im „Tausendjährigen Reich“ und im „Ersten deutschen Arbeiter- und Bauernstaat“ war der politische Witz Ausdruck einer unterschwelligen Widerstandsbewegung.
In Zeiten, da freie, nicht-orthodoxe Meinungen zwar nicht mehr mit der Todesstrafe, aber mit sozialer Ausgrenzung, Polizeieinsätzen, Strafverfügungen und in einzelnen Fällen auch mit „Wegsperrung“ verfemt werden, wird früher oder später diese Art Widerstand einmal mehr aufleben.
Also fangen wir mal hier auf diesem widersetzlichen Blog damit an.
Manche der nachfolgend veröffentlichten Witze dürften „im Genre“ den älteren und ganz alten unter uns bekannt sein; lediglich die Namen und dazu bestimmte, spezifische Zeiterscheinungen haben sich geändert.
Ich bin bei der Sammlung in dieser Literaturgattung natürlich auch auf die Mitarbeit der Leser angewiesen und freue mich auf diesbezügliche Beiträge – z.B. über die Kommentarfunktion.

Hier zum Einstieg die ersten zehn „Flüsterwitze anno 2021“:
Unfair, bösartig, zersetzend, menschenverachtend, frauenfeindlich, rassistisch usw. und – am schlimmsten – wohl auch noch „demokratiefeindlich“.

Der Pfarrer besucht ein ehemaliges CSU-Mitglied, einen Bauern, seiner Gemeinde.
Er sieht, daß im Herrgottswinkel das Kruzifix zwischen Bildern von Merkel und Söder hängt.
„Aber, aber, warum haben Sie das getan?“ ruft er perplex. „Die Bilder passen doch gar nicht dorthin!“
„Doch, doch, Hochwürden“, erklärt der Bauer,
„Jesus hing doch auch zwischen zwei Schächern!“


Angela Merkel kommt wider Erwarten in den Himmel und wird von Petrus begrüßt. Sie blickt sich um und sieht eine riesige Zahl von Uhren. Merkel fragt Petrus, was das bedeuten soll.
„Nun, jede Regierung der Welt hat eine Uhr. Wenn die Regierung eine Fehlentscheidung trifft, rücken die Zeiger ein Stück weiter.“
Merkel schaut noch einmal in die Runde und fragt dann: „Und wo ist die deutsche Uhr?“
„Tja“, meint Petrus, „die hängt in der Küche als Ventilator!“


Scholz, Altmaier und Merkel fliegen über Deutschland.
Sagt Scholz: „Wenn ich einen 100 Euro Schein runter werfe, dann freut sich ein Deutscher!“
Sagt Altmaier: „Wenn ich zehn 10 Euro Scheine runter werfe, dann freuen sich zehn deutsche Gewerbetreibende!“
Sagt Merkel: „Wenn ich hundert 1 Euro Stücke runter werfe, dann freuen sich hundert deutsche Rentner!“
Dann sagt der Pilot: „Wenn ihr nicht bald euer Maul haltet, dann werfe ich euch runter und es freut sich ganz Deutschland!“


„Welches ist der größte landwirtschaftliche Betrieb der Welt?“
„Die Bundesrepublik. Sie besitzt über 80 Millionen Rindviecher und den größten Saustall.“


Drei Jungs sehen Angela Merkel am Strand entlang gehen. Plötzlich verdreht sie sich das Bein und fällt ins Wasser. Die Jungs rennen so schnell sie können zu Angie und retten sie vor dem Ertrinken.
Angela Merkel: “Danke. Ihr habt mir das Leben gerettet. Darum habt Ihr jetzt alle einen Wunsch frei!”
Erster: „Ich wünsche mir einen BMW.“
Zweiter: „Ich hätte gern ein Motorrad.“
Dritter: „Ich möchte einen Rollstuhl.“
Merkel wundert sich: „Warum willst du denn einen Rollstuhl? Du bist doch völlig gesund?“
Junge: “Ja aber nicht mehr lange. Wenn mein Vater erfährt, dass ich Sie gerettet habe, dann schlägt er mich zum Krüppel!”


In Berlin geht ein Mann gesetzeswidrig nach der Lockdown-Sperrstunde nach Hause. Plötzlich hörte er dicht neben sich ein scharfes Zischen:
„Geld Alder, oder ich mach dich Messer!“
Irgendein gefährliches Werkzeug ist in der Dunkelheit matt zu sehen.
„Rück ma Handy und Geld, Alder!“ fährt der Unbekannte fort.
„Du hast mir aber einen Schrecken eingejagt“, sagt der Mann erleichtert. „Ich glaubte schon, Du wärst von der Polizei!“


Wusstest du, dass die deutschen Türken die nettesten Leute auf der Welt sind?
Sie kommen immer mit mehreren Leuten und fragen dich: „Hast du ein Problem?“


Die Zähne werden in Deutschland zukünftig durch die Nase gezogen, weil niemand mehr den Mund aufmachen darf.


Gegen welchen Stand hat sich die Bundesregierung am meisten versündigt?
Gegen den Wohlstand, gegen den Anstand und gegen den Verstand.


„Kennen Sie den?
Angela Merkel geht mit einem Strick in den Wald.“ –
„Nein.“ –
„Ich auch nicht. Aber er fängt schon mal gut an!“

___________________

Fortsetzung folgt

Download this article as an e-book

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Blog Spezial, Bosheiten, Bunte Republik, Der Flüsterwitz, Deutschland, my daily hatespeech abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Der Flüsterwitz im Merkel-Reich

  1. KW sagt:

    Der letzte ist gut!!! Ich habe den Link zur Seite heute rumgeschickt. 2 Witze soll ich weiterreichen:

    Angela Merkel ist wieder mal in Israel, und wie es das Schicksal so will, stirbt sie dort überraschend.

    Die Israelis bieten eine günstige Beerdigung in Israel für 100 Schekel, weil sie ja Israel immer sehr verbunden war, aber die bundesdeutsche Delegation erbittet Bedenkzeit.

    Anderntages möchten die Isrealis wissen, wie sich die Deutschen entschieden hätten. Antwort: wir nehmen sie mit.

    Die Israelis sind wie vor den Kopf gestoßen: „Das kostet Sie etliiche Zehntausend Euro! Warum diese Entscheidung?“

    „Vor 2000 Jahren ist schon einmal jemand hier verstorben, aber nach zwei Tagen wiederauferstanden. Dies Risiko wollen wir nicht eingehen“.

    Angela Merkel ist bei der Wahrsagerin. Es war ihr aufgefallen, daß ihr nicht alle Leute zujubeln und einige sogar pfeiffen. Nun möchte sie wissen, was die Leute von ihr halten.

    Die Wahrsgerin blickt in ihre Glaskugel und sagt: „ich sehe Sie in einem Wagen durch die Straßen fahren, die von Tausenden von jubelnden Menschen gesäumt sind“.

    Merkel strahlt, stellt aber die Zusatzfrage: „was machde ich für ein Gesicht?“

    Die Wahrsagerin schaut nochmals in die Glaskugel, schüttelt den Kopf und erklärt: „Das kann ich leider nicht sehen, da ist ein Sargdeckel drüber“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.