Vom Geist Europas

Es ist ein nicht zu überschätzender Verdienst von Bernhard C. Wintzek, MUT-Verlag Asendorf, dass er das großangelegte Werk „Vom Geist Europas“ des außergewöhnlichen Essayisten, Schriftsteller und Philosophen Gerd-Klaus Kaltenbrunner verlegte. Ab 1987 erschienen in der Nachfolge der im Christiana Verlag veröffentlichten Reihe „Europa“ in weiteren drei Bänden zahlreiche neue Texte über „Dichter und Denker, Seher und Gestalter, Staatsmänner und Gelehrte, religiöse und politische Schriftsteller aus den verschiedensten Ländern und Zeitaltern“. Mit dem Werk „Vom Geist Europas“ hat Kaltenbrunner ein unvergleichliches Spektrum der Geistesgeschichte, Philosophie und Kultur unseres „Mutterlandes“ geschaffen, von alters her das „Abendland“.
Bernhard C. Wintzek hat mir in dankenswerter Weise den Zugriff auf die Essays des leider verstorbenen Gerd-Klaus Kaltenbrunner aus seiner Edition eingeräumt, das leider nur noch antiquarisch zu erhaltenist.

 

Print Friendly