»Es zittern die morschen Knochen«

Bei der Betrachtung dieses Videos hatte ich zwangsläufig diese Imagination von „zitternden Knochen“ – unterlegt mit der Melodie von „Deutschland, Deutschland über alles“:

Das Lied »Es zittern die morschen Knochen« von Hans Baumann ist nach bundesdeutschem Recht ein »nationalsozialistisches Kennzeichen« und wird als Straftat im Sinne von »Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen« geahndet.

Man kann aber das Lied auch so abfassen – die Melodie allein wird wohl nicht strafbelegt sein – nämlich als eine neudeutsche Hymne der Grünen, der gleichwohl jugendbewegten, neuen Weltverbesserungspartei deutscher Tradition:

Es zittern die morschen Knochen
Der Welt vor einem grünen Sieg,
Wir haben schon Deutschland gebrochen,
Es war ein erfolgreicher Krieg.
Refrain:
Wir werden weiter ziehen,
wenn alles in Scherben fällt,
Wir zerstörten schon Deutschland
Und morgen die ganze Welt.

Und liegt vom Kampfe in Trümmern
Die ganze Welt zuhauf,
Das soll uns den Teufel kümmern,
Wir bau´n sie nicht wieder auf.
Refrain:
Wir werden weiter ziehen,
Wenn alles in Scherben fällt,
Wir zerstörten schon Deutschland
Und morgen die ganze Welt.

Und mögen die Alten auch schelten,
So laßt sie nur toben und schrei’n,
Und stemmen sich gegen uns Welten,
Wir werden doch Sieger sein.
Refrain:
Wir werden weiter ziehen
Wenn alles in Scherben fällt,
Denn heute beherrschen wir Deutschland
Und morgen die ganze Welt.

Sie wollen das Lied nicht begreifen,
Sie denken an Not und Verzicht
Derweil sie weiter keifen:
Grün strahlt das neue Licht!
Refrain:
Wir werden weiter ziehen,
Wenn alles in Scherben fällt;
Die Knechtschaft begann in Deutschland
Und morgen beherrscht sie die Welt

Download this article as an e-book

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Bosheiten, Bundestagswahl 2021, Bunte Republik, Deutsche, Deutschland, Die Grünen, Krieg, Neue Weltordnung, Ökodiktatur, Tradition, Vorsicht Satire, Wahlen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.