Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen

1621 – vor 400 Jahren wurde der große deutsche Dichter des Barock geboren

»Ruhm ist Mitgedachtwerden, wenn an ein ganzes Volk gedacht wird«. Dieses Wort von Wilhelm Raabe gilt auch für den fränkisch-alemannischen Dichterdes »Simplizius Simplizissimus«
Gerd-Klaus Kaltenbrunner

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (Bild von 1641, Authentizität jedoch nicht geklärt)
– gemeinfrei –

Die Quellen nennen kein genaues Geburtsdatum. Auf der Netzseite „Deutsche Biographie“ heißt es, der „Dichter und Kalenderschriftsteller“ sei „bald nach 1620“ in Gelnhausen geboren. Einige datieren sein Geburtsdatum auf den 17. März, andere auf den 21. März 1621. Nichtsdestotrotz – 2021 ist denn das „Grimmelshausen-Jahr“.

Wohnhaft im Blickbereich der „Barbarossa-Stadt“ Gelnhausen ist es natürlich für mich eine Pflicht, an diesen großen deutschen Barock-Dichter zu erinnern. Meine Töchter besuchten alle das „Grimmels“ in Gelnhausen, wie es genannt wird, seinerzeit eine der besseren Adressen einer höheren „Bildungsanstalt“ in der Bildungswüste Hessens. (Wobei meine älteste Tochter immer auch mit Stolz darauf verweist, dass sie vorher das „Celtis“ in Schweinfurt besucht hatte, benannt nach dem großen Humanisten Conrad Celtis)

Natürlich gedenkt man auch in der lokalen Netz-Postille des großen Sohnes der Stadt und würdigt ihn mit der blödsinnigen Überschrift „Happy Birthday Grimmelshausen“ – wie passend für einen prägenden Dichter deutscher Sprache aus der Zeit des Barock.

Grimmelshausen gehört zum „Geist Europas“. Dazu hatte ich schon vor Zeit einen verschollenen Artikel vom „Meister des belletristischen Essays“ Gerd-Klaus Kaltenbrunner von 1976 ausgegraben, den man hier aufrufen kann:
http://altmod.de/vom-geist-europas/hans-jakob-christoffel-von-grimmelshausen/

Download this article as an e-book

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Abendland, Deutsche Sprache, Heimat, Kultur, Literatur, Sprache, Welterbe abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.