17. Juni 1953

Der vergessene Aufstand für Freiheit und Demokratie


Kerzen in den Fenstern

Es war ein Ereignis, ein Tag der Funken geschlagen hatte.
In meiner Familie wurden noch Jahre nach dem 17. Juni 1953 abends Kerzen in die Fenster gestellt. Breite Schichten des (west-)deutschen Volkes gedachten nachhaltig des Aufstands und der Tapferkeit der Menschen im Kampf für die Freiheit. Man fühlte mit den Angehörigen von denen, die an dem Tag ihr Leben gelassen hatten für eine bessere Zukunft.
Auch in den Schulen wurde damals noch intensiv über den 17. Juni geredet und jeder meiner Generation kann erzählen, was bei dem Arbeiteraufstand in der DDR passiert war.
Nicht erst seit der Wiedervereinigung geriet dieser Tag denn bald in Vergessenheit.
Die Deutschen erzogen sich selbst zu einem Volk ohne Geschichte – denn mit Ausnahme der ominösen 12 Jahre.
Wir dürfen nicht vergessen!

___________

siehe auch:
https://conservo.wordpress.com/2020/06/16/17-juni-ein-echter-nationaler-gedenktag-ein-bedenkenswerter-tag-mit-symbolcharakter-die-opfer-mahnen/

Download this article as an e-book

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aufruf, Demokratie, Deutschland, Gedenktag, Geschichte, Konservatismus, Sozialismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.