Mein Wunsch zum Sonnntag

Sei nun gnädig, milder Himmel!

Sei nun gnädig, milder Himmel!
Öffne dich, und träufe Segen über unser Land herab!
Laß deinen Tau die Erde wässern!
Laß Regenguß die Furchen tränken!
Laß deine Lüfte wehen sanft!
Laß deine Sonne scheinen hell!
Uns sprießet Überfluß alsdann,
und deiner Güte Dank und Ruhm.

Download this article as an e-book

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Deutsches Liedgut, Kultur, Kunst, Musik, Persönliches, Welterbe abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.