Update – Es zittern die morschen Knochen

Merkel zittert zum dritten Mal

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat beim Empfang des finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne mit militärischen Ehren erneut gezittert.

Berichtet die Welt

Beim zweiten Mal wurde als Grund ein psychologisches Problem genannt: Die Kanzlerin habe so sehr daran gedacht, dass sie ein erneutes Zittern vermeiden wolle, dass genau dies eingetreten sei – „also ein psychologisch-verarbeitender Prozess“, hatte damals ein Regierungsvertreter zur Nachrichtenagentur Reuters gesagt.

Diesmal sei das Zittern weniger heftig gewesen, berichten Beobachter.

Ist sie inzwischen in (Psycho-) Therapie?

______________

Hier nochmal der ursprüngliche Beitrag

Es zittern die morschen Knochen

Ein nicht unproblematischer medizinischer Exkurs

Das ist gewiss eine provokante Äußerung, eine Überschrift, die man mir um die Ohren hauen kann, mit ihrem Nazi-Bezug.
Ich stellte mir aber die Frage, darf man sich über eine möglich ernsthafte Krankheit z.B. bei unserer Bundeskanzlerin im Allgemeinen oder im Speziellen überhaupt äußern oder Gedanken machen?
Augenscheinlich nicht, denn es kommt, wie es kommen musste, als es passierte:

Merkel zittert bei der Hymne:
Hass-Welle auf Facebook sorgt für Entsetzen – Hayali warnt“

Wenn Hayali warnt, ist Vorsicht geboten.

Ich wage es trotzdem, auch wenn man mir die Beteiligung an einer „Hass-Welle“ unterstellen mag.
Die folgenden Bilder über den „Zitteranfall“ bei Angela Merkel gingen quasi weltweit durch die Medien.
Und da meldete sich unter anderem der Publizist und Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel zu Wort und twitterte: „Von Alkoholikern weiss man, dass sie bei Entzug an zu zittern fangen“ und „Bei Merkel war nach eigenen Angaben das Fehlen von „drei Gläsern Wasser“ für die parkinson’schen Anfälle verantwortlich“.
Die Reaktion auf dieses gewiss unfeine „Posting“ war klar: Es handelt sich um „widerlichstem, unterirdischstem und menschenverachtendem Hass“.

Ich hatte mich vor Jahren als Leiter meiner „Neuro-Orthopädischen Klinik“ natürlich mit diversen neurologischen Krankheitsbildern zu befassen. Da erinnere ich mich an eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema „Morbus Parkinson“, ausgerichtet von einer neurologischen Klinik in Frankfurt. Die Referentin, später Leiterin einer renommierten Parkinson-Klinik demonstrierte anhand von bis dato wenig gezeigten Filmaufnahmen von Hitler aus den letzten Jahren des Dritten Reichs die klassischen Symptome der Parkinson´schen Krankheit. Während meines Studiums Ende der 60er bis Anfang der 70er Jahre hatte man schon davon gehört, aber das Hitler-Interesse war bei Neurologie-Professoren damals noch nicht oder nicht mehr so ausgeprägt.
Sei es wie es wolle, Hitler litt zweifellos an der Parkinson´-Krankheit vulgo „Schüttellähmung“. Siehe dazu auch hier.

Es ist problematisch, nur anhand von (bewegten) Bildern eine Diagnose – auch bei offensichtlichen Bewegungsstörungen – zu stellen.
Was man da bei unserer Macherin, der „mächtigsten Frau der Welt“ beobachten konnte, erfüllt zwar die Kriterien eines „Krampfanfalls“ – wobei hier die definitorischen Grenzen, wie bei vielen Termini in der Medizin weit gefasst sind – entspricht aber gleichwohl nicht der echten Symptomatik eines Morbus Parkinson.
Auch Hillary Clinton, die bestimmt die „mächtigste Frau der Welt“ werden wollte, zeigte augenfällige Krampfanfälle, wie man hier und hier verfolgen kann.
Die „Vorsehung“ hat uns vor Hillary Clinton in solcher Machtposition geschützt.

Es gibt keine Diskretion mehr betreffend die möglichen Gebrechen des Führungspersonals in der Welt.
Erinnern wir uns.
Es war einst eine Selbstverständlichkeit, den damaligen „Führer der freien Welt“, Franklin D. Roosevelt als „aufrechten“ und „standhaften“ Präsidenten der USA zu zeigen. Und nicht den an den Folgen einer Kinderlähmung leidenden „Krüppel“, der ohne fremde Hilfe nicht mehr in der Lage war, sich aus dem Rollstuhl zu erheben oder eine Rede im freien Stand zu halten.
Es war für die Propaganda im Dritten Reich nicht denkbar, den „Führer“ am Stock, zitternd vor seinem letzten Aufgebot abzubilden.

 

Angela Merkel, Hillary Clinton, der Jean-Claude Juncker und andere mehr, können der „verschärften“ Beobachtung in Freiheit nicht mehr entgehen. Sie können nicht auf taktvolle Diskretion hoffen, was auch ihre persönlichen oder eigentlich intimen Problematiken anbetrifft.

Wenn ich die Zitterattacke, bzw. den Krampfanfall der Bundeskanzlerin beim Anhören der Nationalhymne sehe, kommt mir auch das Bild in Erinnerung, wie sie nach dem Wahlsieg 2013 ihrem damaligen Generalsekretär Gröhe die Deutschlandfahne aus der Hand reißt und wegwirft.
Es gibt keine medizinisch definierbare Allergie gegen nationale Symbole, es sei denn, man leidet diesbezüglich an einer neurotischen Verwirrung. Aber das ist eine Frage für den Psychiater oder einen Psychoanalytiker.
Es gibt denn schon eine zur deutschen Räson erhobene Aversion gegen dergleichen. Also wäre darauf zu warten, ob es Robert Habeck, dem mutmaßlich nächsten Kanzler gleichwohl ergehen wird.

Der Krampfanfall von Frau Merkel hat eine somatische Ursache, daran besteht kein Zweifel. Nach drei Gläsern Wasser (Aqua) ging es ihr besser, ließ sie verlauten. Man kann in so einem Zusammenhang auch von „Aqua Vitae“ sprechen. Oder vom Wasser, mit dem damals Jesus Eindruck zeitigte.

Dehydratation bzw. Exsikkose ist ein klinisches Risiko für geriatrische Patienten, läßt der „Hausarzt“ vermelden, der auch zur „Causa Merkel“ sich äußern durfte. Da können neben den Zeichen der Austrocknung an der Haut auch Verwirrtheitszustände oder gar Krampfanfälle vorkommen.
Die „Geriatrie“ beschäftigt sich mit Patienten jenseits des 65. Lebensjahrs.
Demgemäß hätte sie noch ein Jahr der Jugend vor sich.
Davor bewahre uns die „Vorsehung“!
Denn wie heißt es:
Wie der Herr, so das G´scherr!

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Bosheiten, Deutschland, Medizin, my daily hatespeech, Politiker, Psychiatrie abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Update – Es zittern die morschen Knochen

  1. ceterum_censeo sagt:

    DIERSSES MONSTRUM HAT GUR ZITTERN!

    Wenn ich mir die Situation (Video) 2013 vor Augen halte, wo bei der Wahlparty MerKILL auf offener Bühne Hermann Gröhe das ihm gerade gereichte Deutschland – Fähnchen aus der Hand reiß und es mit dem Ausdruck des Ekels neben der Bühne entsorgt … und dann der Ausdruck der Mißbilligung und das mißbilligende Kopfschütteln mit angewidertem Ausdruck in Richtung Hermann Gröhe ….
    (beknntes Video)

    DAS ist es was dieses Monstrum von Deutschland hält !
    Und 33 % der Wähler wählen auch noch diese Person un d ihre Partei bei der letzten Bundestagswahl: ‚Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne sterben, oops, leben‘.

    Dies Monstrum klebt doch nur an seinem Amtssessel, um sein Zerstörungswerk an Deutschland noch zu vollenden.
    ABER – eines Tage wird e dfür zur Rechenschft gezogen werden!

    Schön, zum Zitter WAL von Peter Bartels:

    „Darum antwortete die Fachärztin für Inneres ja auch auf die geradezu umstürzlerische Schranzen-Frage beim G 20-Weltgipfel in Osaka, ob sie eventuell einen Arzt konsultiert habe, pikiert in lupenreiner Syntax:
    “Ich habe nichts besonderes zu berichten. Sondern mir geht es gut.” Und auch diesmal sagte sie anschließend lächelnd: “Mir geht es sehr gut … Man braucht sich keine Sorgen zu machen.”

      UM Herrgott’s Willen. Ich mache mir doch um dies …. keine Sorgen! Sorgen mache ich mir im Gegenteil an jedem Tag, an dem DAS Deutschland und uns noch heimsucht! Friede sei endlich ihrer Asche!

    Oder junckert sie bloß wieder? 
    Unsereiner glaubt  eigentlich nicht an Geister. Aber da Merkels Zitteranfälle gehäuft bei der Hymne im Angesicht von Schwarz Rot Gold auftreten – ob es vielleicht doch am Geist von CDU-Gnom Gröhe liegt? Wie hinlänglich bekannt, drückte der ihr einst nach einem CDU-Wahlsieg ein Deutschland-Fähnchen in die abgenagten Fingernägel-Patschehand.

    Einschub cc.- DIE Schilderung ist nicht gnz richtig: Wie auf dembesagten Video zui ehen it, bekommt Gröhe uf der Bühne von irgendjemndem ein Deutschlnd – Fähnchen gereicht. Bevor der damit winken kann, ist Merkel bei ihm, entreißt e ihm SOFORT und entsorgt es mit dem Ausdruck größten Abecheus neben der Bühne. DA muß mn gesehen haben!

    UND schließlich auch das zutiefst mißbilligende Kopfschütteln in Richtung Gröhe ……
    So etws geeiert sich als Regierungschefin Deutschlnd und wird von den deutschen Dumm – Schf – Wählern 2017 auch noch wiedergewählt, … nun ja, sagen wir, sie hat sich wieder mal an die Regierung gemogelt ….

    Doch statt es im Angesicht der Tagesschau zu schwenken, entsorgte sie es lieber angewidert auf einem Stuhl ganz hinten … Also doch Geister? Fahnen-Geister??

     (dazu sh. auch oben, cc.)

    Ein Berliner FREUND mit Gesunden Menschenverstand schüttelt den Kopf: Ach was, sie hat mal wieder zuviel gejunckert; mittags weiß, abends rot bis zum Abwinken!! …    
     
      https://www.youtube.com/watch?v=ilEolWazM6o&feature=youtu.be
      The SUN

  2. ceterum_censeo sagt:

    – da hat meine Tastatur leider etwas verrückt gespielt, daher einige Tippfehler.

    Aber schön (sollte das gar so sein?): ‚geeiert‘ sollte eigentlich ‚geriert‘ heißen.
    Aber paßt doch auch irgendwie bestens !!

    Noch mal mein Einschub:

    – Einschub cc.- DIE Schilderung ist nicht ganz richtig: Wie auf dem besagten Video zu sehen ist, bekommt Gröhe auf der Bühne von irgendjemandem ein Deutschland – Fähnchen gereicht. Bevor der damit winken kann, ist Merkel bei ihm, entreißt es ihm SOFORT und entsorgt es mit dem Ausdruck größten Abecheus neben der Bühne. DAS muß man gesehen haben! –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.