Alaaf und Helau! – Seid ihr bereit?

Berliner Narhallamarsch

Angeblich wurde diese Büttenrede 1995 in der Karnevalshochburg Flörsheim am Main gehalten. Der Redner musste, so heißt es, nach dem Vortrag unter Polizeischutz rausgebracht werden und die Sitzung wurde vorzeitig beendet.

Diese Rede wurde gewiss schon mehrfach im Original vorgetragen oder auch modifiziert.
Hier nun eine Um- oder Neudichtung im Bezug auf unsere Narrenhochburg Berlin:

Der Berliner Narrhallamarsch

http://luzifer-lux.blogspot.com/

 

Alaaf! Helau! Seid Ihr bereit?
zum Bundestag der Narrenzeit!
Passt auf: für die Kultur,
braucht Ihr ne echte Ross-Natur.
Das gibt es hier schon viele Jahr,
doch nicht allein im Februar!
Und alles kommt aus dem Gebäude, 
getrieben von der Medienmeute!

 

SPD, so nennt sich eine Sippe,
mit ganz besonders dicker Lippe!
Die möchten alles dirigieren,
tun sich vor gar nichts mehr genieren.
Lügen, hetzen, Maul aufreißen,
ihr´n letzten Wähler noch bescheißen.
Drum: Wo ist Frechheit höchstes Sakrament?
Dort, im deutschen Parlament!
(Tusch)

 

Nahles, Heil und auch der Scholz,
die Köppe ganz aus hohlem Holz,
meinen immer noch, man tät sie wählen,
wenn sie die Leut mit Steuern quälen.
Mit unsren Renten tun sie zocken,
Fremde mit Versprechen hierher locken,
Da fragt ihr noch, ob ihr sie kennt?
Ja, sie sind in diesem Parlament.
(Tusch)

 

Dort gibt´s dann auch die Grünen,
die sich gerne selbst bedienen.
Uns möchten sie befehlen,
wir dürften sie allein nur wählen.
Wir sollen nur noch Wasser nippen,
verlangen diese üblen Typen.
Selbst fliegt man um die ganze Welt,
dem Durchschnittsbürger wird´s vergällt.
Das Auto soll dem Volk nicht länger dienen,
selbst fährt man dicke Limousinen.
(Tusch)

 

Deutschland solle bald verrecken,
schreien diese grünen Zecken.
Anton, Kathrin, Claudia,
spielen gerne Antifa:
Alle, die nicht rot-grün stimmen,
die sind Nazis, sind die Schlimmen.
Und die Lügenpresse ist dabei,
zu loben diesen üblen Brei.
(Tusch)

 

Nicht vergessen sind die Linken;
die aus der gleichen Brühe stinken.
Es sind die alten roten Socken,
die in Berlin nicht nur im Reichstag hocken.
Die schlaue Sarah ist schönste Puppe,
in dieser Kommunistentruppe.
Rot-rot-grün sollt ihnen dazu nutzen,
sich wieder an die Macht zu putschen.
Stasi, Vopo, NVA,
braucht´s nicht – nur die Antifa.
(Tusch!)

 

Wer hat uns  zuerst verraten,
unter allen diesen „Demokraten“?
Wem sind alte Wähler schnurzegal,
wer ist glitschig wie ein nasser Aal?
Wer bricht Recht und auch Gesetze?
Wer macht mit bei grüner Hetze?
Wer wählt sich die dümmste Kuh?
Ja es ist die CDU!
(Tusch)

 

Nach Konrad. Ludwig und dem Schorsch,
hernach kam dann der dicke Arsch.
Ein dicker Arsch sollt doch nicht reichen,
er musste seinem „Mädchen“ weichen.
Die CDU, ganz ohn´ Verstand,
hievt die dann noch ins Kanzleramt –
und sitzt dort immer noch wie eine Kröte,
im Amt – die alte Zonen-Flöte.
Beim Reden fingert sie die „Raute“,
Symbol für Deutschlands schlimmste Flaute.
(Tusch)

 

Wenn einer tut nicht richtig spuren,
die Merkel bringt ihn schon auf Touren,
egal ob Kerle oder Mädel,
es gibt was auf den Schädel.
Sogar der Papst musst es ertragen,
der Merkel ihre miesen Plagen.
Mahnt einer bei ihr Wahrheit an,
den schmeißt sie raus, den braven Mann.
Das heißt man die Methode Merkel,
oder sagt man besser: a la Ferkel?
Sagt jeder, die muss endlich weg,
das kümmert sie nen feuchten Dreck.
(Tusch)

 

Dagegen kann man wohl nichts machen,
man kann nicht mal mehr drüber lachen!
Auch hilft kein Schreien und kein Schimpfen,
man kann sich nichtmal gegen impfen,
die Macht der Narren scheint zu stark,
als dass man sich zu wehr’n vermag.
Doch merke: ist´s auch Karneval,
es gibt bald wieder eine Wahl.
(Tusch)

 

So lange bleibe man zuhaus
und sperr den Blödsinn einfach aus.
Und steht so´n Schwarz-Rot-Grüner vor der Tür,
mit einem roten Pappnas´gschwür,
und sagt „Hallo“ –  vielleicht „Helau“,
dann dreh sie um, die dumme Sau,
sag „Schön, mein Freund, dass ich dich seh,
doch morgen wähl ich AfD!“.
Dann tritt ihm kräftig in den Arsch
und spiel dabei den Auszugsmarsch!

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Bosheiten, Bunte Republik, Kultur, Parteien, Politiker, Satire abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.